Institutionelle Mitglieder

Deutsche Gesellschaft für Gartenkunst und Landschaftskultur e.V. (DGGL)

Die DGGL ist eine der ältesten und traditionsreichsten Zusammenschlüsse von Gartenfreunden und Gartenfachleuten in Deutschland und ein fachübergreifendes Forum für Informationsaustausch, Diskussion und Fortbildung auf Bundes- und Landesebene. Veranstaltet werden Vorträge, Seminare. Exkursionen und Studienreisen, Podiumsdiskussionen und Fachkongresse.

Deutsche Gesellschaft für Luft- und Raumfahrt (DGLR)

Die DGLR versteht sich als Gesellschaft zur Förderung der Luft- und Raumfahrt auf technischem, wissenschaftlichem und gesellschaftlichem Gebiet.

Deutsche Pharmazeutische Gesellschaft, Landesgruppe Bremen

Die DPhG fördert alle wissenschaftlichen Interessen der deutschen Pharmazie.

Deutscher Verein zur Förderung des mathematischen und naturwissenschaftlichen Unterrichts e.V. – MNU-Bezirksgruppe Bremerhaven

Die MNU setzt sich für die Verbesserung des mathematischen und naturwissenschaftlichen Unterrichts sowie der Lehrerfortbildung ein.

Deutsches Schifffahrtsmuseum – Leibniz-Institut für Maritime Geschichte (DSM)

Als integriertes Forschungsmuseum der Leibniz-Gemeinschaft widmet sich das DSM aktualitätsbezogenen Themen zur Geschichte der Schifffahrt.

Die MAUS – Gesellschaft für Familienforschung e.V.

Zweck ist die Förderung von Wissenschaft und Forschung in genealogischer, familienkundlicher und ortshistorischer Hinsicht, einschließlich der wissenschaftlichen Nachbargebiete der Heraldik, Sphragistik und der Namensforschung sowie die Sicherung von Archivalien.

Focke-Museum Bremen

Das Focke-Museum bietet als Bremer Landesmuseum für Kunst und Kulturgeschichte einen umfangreichen Einblick in die Geschichte Bremens. Inmitten eines großzügigen Parks liegen die sechs Gebäude des Museums, das moderne Haupthaus, das Schaumagazin sowie die vier historischen Häuser.

Förderverein Maritimer Denkmalschutz e.V.

Der am 18. November 1989 im Deutschen Schifffahrtsmuseum gegründete Verein hat sich zur Aufgabe gemacht, seefahrtsgeschichtlich bedeutsame Baudenkmäler, insbesondere Hafenanlagen, Seezeichen und Schiffe, zu pflegen und zu erhalten.

Forschungsstelle Osteuropa

Die Forschungsstelle Osteuropa (FSO) ist als An-Institut eine außeruniversitäre Forschungseinrichtung an der Universität Bremen. Im Jahre 1982 mitten im Kalten Krieg gegründet, versteht sich die FSO heute als ein Ort, an dem a) die Geschichte dieser Gesellschaften mit ihrer spezifischen Untergrundkultur aufgearbeitet und b) die Transformation und gegenwärtige Entwicklung der Nachfolgestaaten analysiert werden.

Forum für Rechnungslegung und Steuern in Bremen e.V.

Das Forum für Rechnungslegung und Steuern in Bremen e.V. wurde am 18. Dezember 1998 von Wissenschaftlern der Universität, Mitgliedern der Steuerberaterkammer, der Wirtschaftsprüferkammer sowie des Steuerberaterverbandes und ausgewiesenen Vertretern aus der Praxis gegründet.