Bremer Ortsvereinigung der Goethe-Gesellschaft in Weimar e.V.

Bremer Ortsvereinigung der Goethe-Gesellschaft in Weimar e.V.

Der Verein möchte durch Vorträge, Seminare, Rezitationen, Exkursionen und Publikationen zu vertiefter Kenntnis Goethes beitragen, seine Bedeutung für die moderne Welt aufzeigen und der ihm gewidmeten Forschung Anregungen geben.

Der am 26.10.1941 gegründete Verein versteht sich als autonome Bremer Ortsvereinigung der am 20.6.1885 gegründeten internationalen Goethe-Gesellschaft in Weimar und fördert deren Ziele. Durch Vorträge, Seminare, Rezitationen, Exkursionen und Publikationen möchte er zu vertiefter Kenntnis Goethes beitragen, seine Bedeutung für die moderne Welt aufzeigen und der ihm gewidmeten Forschung Anregungen geben. Bei kontinuierlicher Wahrung dieser grundsätzlichen Aufgabenstellung bemüht sich die Bremer Ortsvereinigung insbesondere um eine lebendige und weltoffene geistige Auseinandersetzung mit den Ergebnissen und Tendenzen gegenwärtiger Goethe-Rezeption in Literatur, Kunst und Wissenschaft.

Vorsitzender Prof. Dr. Gert Sautermeister
Hans-Thoma-Straße 22
28209 Bremen
T (0421) 34 44 72
gsauterm@uni-bremen.de
Stellv. Vorsitzender OStD i. R. Herbert von der Heide
Buchenstraße 11
28844 Weyhe
T (0421) 80 35 19
vonderheide@t-online.de
Schatzmeister und Geschäftsstelle c/o. Dipl.-Kfm. Christian Mechnik
Tom-Dyk-Str. 41
28259 Bremen
christian@mechnik.de

Überweisung von Beiträgen und Spenden bitte auf unser Konto bei der
Sparkasse Bremen, Knr.: 1060003, BLZ: 29050101

 

Vorträge

Mi. 23. Oktober 2019, 19:30 Uhr
Haus der Wissenschaft, Kleiner Saal
ANGELIKA TILSNER, LEIPZIG
Abgründige Einfachheit. Zur Unerschöpflichkeit des Voksmärchens

Mi. 20. Noember 2019, 19:30 Uhr
Haus der Wissenschaft, Kleiner Saal
KLAUS NÄGELEN, BREMEN
Zum 200. Geburtstag des Theaterkritikers und Schriftstellers Theodor Fontane

Mo. 27. Januar 2020, 19:30 Uhr
Haus der Wissenschaft, Kleiner Saal
UDO QUAK, BREMEN-SYKE
Goethe und Wilhelm von Humboldt. Beginn einer Freundschaft

Mi. 12. Febuar 2020, 19:30 Uhr
Haus der Wissenschaft, Kleiner Saal
PROF. DR. HANS-WOLF JÄGER, BREMEN
Glanz des Verfalls. Eduard von Keyserling als Schriftsteller des Fin de siècle

Do. 27. Febuar 2020, 19:30 Uhr
Haus der Wissenschaft, Großer Saal
Lebendige Klassik: Musik und Lyrik.
MIT ANNA MARKOVA (Violine, Gesang) UND GENNADY KUZNETSOV (Rezitation, Gitarre)

Di. 24. März 2020, 19 Uhr
Haus der Wissenschaft
JAN PHILIPP REEMTSMA UND FRANK HATJE, HAMBURG
Ferdinand Beneke: Die Tagebücher II (1802-1810)
Wittheitsvortrag, zusammen mit der Historischen Gesellschaft